Felix Philipp Ingold: Steinlese. Zweimal 33 Gedichte

Felix Philipp Ingold: Steinlese. Zweimal 33 Gedichte
22,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 1168
  • 1
Felix Philipp Ingold arbeitet – nach langjähriger Lehrtätigkeit – als freier... mehr
Produktinformationen "Felix Philipp Ingold: Steinlese. Zweimal 33 Gedichte"

Felix Philipp Ingold arbeitet – nach langjähriger Lehrtätigkeit – als freier Schriftsteller, Publizist und Übersetzer in Zürich und Romainmôtier; zu seinen jüngsten Buchpublikationen gehören: Tagesform (Gedichte, 2007), Russische Wege (Monografie, 2005), Faszination des Fremden (Essay, 2009), Gegengabe (Prosa, Lyrik, Übersetzung, 2009); als Übersetzer und herausgeber: Anatol von Steiger, dieses leben (gesammelte gedichte russisch/deutsch, 2008), zusammen mit Stanley Chapman, Apropollinaire (Nachdichtung und Kommentar, 2008); Guillaume Apollinaire, Watte in den Ohren (Gedichte französisch/deutsch, 2010). Die typografische Inszenierung der Texte der schwarzen Quadrate besorgte Theo Leuthold in Zusammenarbeit mit Felix Philipp Ingold; die verwendete Schrift ist die Avenir von Adrian Frutiger. Leuthold arbeitet als typografischer Gestalter und Dozent für Typografie in Zürich. Publikationen u.a.: «Ortstermine» Felix Philipp Ingold (Text), Theo Leuthold (Typografie), ISBN 978-3-906690-06-3; «Passwort» Vers. 6.4, Typoem, Theo Leuthold, ISBN 978-3-906690-04-0; «La Guerre Der Krieg» Bernard Noël/Theo Leuthold ISBN 978-3-906690-05-6 (alle bei Theo Leuthold Press Zürich, atelier@theoleuthold.ch). Als Übersetzer arbeitet Leuthold an den Monologen des Schriftstellers Bernard Noël.

 


Weiterführende Links zu "Felix Philipp Ingold: Steinlese. Zweimal 33 Gedichte"
Zuletzt angesehen