F. Nietzsche: Genealogie der Moral

Voltextlesung von Axel Grube

Erhältlich in 2 Varianten – bei gleichem Programm
- 1 MP3-CD in Papphülle  14,80 €
- Als MP3-Download 9,80 €

F. Nietzsche: Genealogie der Moral

14,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

2 Varianten (Bei gleichem Programm):

»Der Sklavenaufstand in der Moral beginnt damit, dass das Ressentiment selbst schöpferisch wird... mehr

»Der Sklavenaufstand in der Moral beginnt damit, dass das Ressentiment selbst schöpferisch wird und Werthe gebiert: das Ressentiment solcher Wesen, denen die eigentliche Reaktion, die der That, versagt ist, die sich nur durch eine imaginäre Rache schadlos halten. Während alle vornehme Moral aus einem triumphierenden Ja-sagen zu sich selber herauswächst, sagt die Sklaven-Moral von vornherein Nein zu einem »Außerhalb«, zu einem »Anders«, zu einem »Nicht-selbst«: und dies Nein ist ihre schöpferische That. Diese Umkehrung des werthe-setzenden Blicks – diese nothwendige Richtung nach Aussen statt zurück auf sich selber – gehört eben zum Ressentiment: die Sklaven-Moral bedarf, um zu entstehn, immer zuerst einer Gegen- und Aussenwelt.« (Friedrich Nietzsche: Zur Genealogie der Moral. Erste Abhandlung)

Weiterführende Links zu "F. Nietzsche: Genealogie der Moral"
Zuletzt angesehen